Drückt mal die Daumen – Wechsel des DSL-Anbieters

Seit dem wir das Büro in der Dr.-Julius-Leber-Straße bezogen haben waren wir was die Telekommunikation angeht Kunde bei Versatel. Das lag nahe, zum einen war ich Privat schon lange Kunde dort (noch aus Zeiten, als das hier im Norden Komtel hieß und ein 1A-Provider war), zum anderen war schräg unter unserem Büro die örtliche Versatel-Filiale. Dort hinzugehen lag also auf der Hand.

Wie man sich vorstellen kann brauchen wir hier eine möglichst „dicke“ DSL-Leitung. Leider ist bei Versatel da bei 16000er DSL Schluß, die Telekom kann hier via VDSL 50000 liefern (Kabel ist hier leider nicht möglich, es liegt keins in der Straße). Insofern reifte so langsam der Entschluss, den DSL-Anbieter zu wechseln (eigentlich brauchen wir nur den, die Telefonkomponente liegt schon lange brach, da Telefon via VOiP läuft) –  halt zur Telekom.

Eigentlich hatten wir den Wechsel schon zu letztem Sommer eingeleitet, aber ob die Telekom geschlampt hat oder Versatel den Anschluß unberechtigterweise nicht freigegeben hat – ich weiß es nicht – der Wechsel kam nicht zustande.

Aber dieses Jahr soll es nun losgehen. Ich habe eine Auftragsbestätigung der Telekom zum 28.6.2013 und ich habe eine Abschaltbestätigung von Versatel zum 28.6.20.13. Gestern fanden auch noch einige technische Gerätschaften (Splitter und NTBA) den Paketweg hierhin, also alles gut?

Nein – es fehlt etwas entscheidendes und da die Post heute durch ist wird es auch nicht mehr rechtzeitig kommen: Internet-Zugangsdaten von der Telekom bräuchte ich wohl auch noch.

Nun bin ich schon mit @telekom_hilft am Twittern (das ist der Telekom-Support auf Twitter), drückt mal die Daumen dass da noch was passiert, sonst sitzen wir nicht nur morgen kommunikationsmäßig auf dem trockenen (nun gut, ganz nicht, ich habe natürlich auch einen UMTS-Stick und das Handy kann/darf tethern, aber optimal ist das natürlich auch nicht)

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

2 Kommentare »