Aussetzer beim WebSoziCMS letzte Woche

Viele werden es mitbekommen haben – wir hatten bei den Servern des WebSoziCMSes insbesondere Anfang der Woche einige Hakler und kurze bis mittlere Ausfälle.

Die genaue Ursache wird noch analysiert. Vermutlich waren 2 Gründe dafür ausschlaggebend:

– seit Freitag Mittag hatten wir mit einer geänderten Serverumgebung experimentiert (u.a. PHP-Aufruf per FastCGI anstelle normalen CGI, für die technisch interessierten). Auch wenn diese natürlich vorab entsprechend getestet wurde kann man manches gerade in einer doch relativ komplexen Umgebung wie beim WebSoiCMS erst in einer Live-Umgebung getestet werden bzw. tritt erst in einer solchen Umgebung auf. Grundsätzlich sorgt gerade FastCGI für eine erheblich schnellere Verarbeitung und damit einen schnelleren Seitenaufbau z.B. Ausserhalb der Ausfälle war das – rein subjektiv – finde ich auch sehr gut zu beobachten, der Seitenaufbau war noch schneller als sonst schon. Allerdings scheint diese Umgebung noch ein Problem mit sehr vielen gleichzeitigen Aufrufen zu haben denn gleichzeitig

– wurden sämtliche WebSoziCMS-Seiten von einer Vielzahl „Amok-laufender“ Bots „heimgesucht“, die den Servern sehr viel Arbeit bereitete. Natürlich haben wir nach Analyse alles dran gesetzt, diese Bots von den Servern auszusperren (sehr unangenehm aufgefallen ist dabei ein Bot namens Majestic), was soweit auch ganz gut klappte. Nichtsdestotrotz hatte die geänderte Serverumgebung nach wie vor Probleme mit dieser Konstellation, was weiter zu Ausfällen führte. Erst das zurückstellen der Serverumgebung auf den alten Stand brachte dann die gewünschte Stabilität (die Bots versuchen übrigens nach wie vor auf die Server zuzugreifen, nur dass das jetzt lastmäßig kein Problem mehr ist)

Was jetzt Ursache und Wirkung war ist noch unbekannt (wobei schwer vorstellbar ist, dass eine geänderte Serverumgebung schädliche Bots anlocken und dazu bringen soll, „Amok“ zu laufen), so dass der Teil sehr wahrscheinlich eher nur Zufall war. Immerhin hat die Technik so Daten gewinnen können, die bei keinem Labortest so angefallen wären – insofern war das ganze trotz Stress und Ärger hoffentlich doch zu was nütze (ich hoffe, dass die Ausfälle für alle Beteiligten zu verkraften waren).

Mittelfristig (natürlich nach dem die Ursache der Probleme dieser Woche geklärt wurden) möchten wir gerne wieder die FastCGI-Serverumgebung nutzen, da diese rein performancetechnisch wesentliche Vorteile verspricht.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.