Facebook-Fanpage deaktiviert

Der Einfachheit halber hier die Stellungnahme, die ich soeben im Forum der WebSozis veröffentlicht habe:

Als in Schleswig-Holstein ansässiges Unternehmen habe ich soeben die Fanpages für den Soziserver / Unaone / SPD Dornbreite deaktiviert.

Wie die meisten sicher mitbekommen haben hat der Schleswig-Holsteinische Datenschutzbeauftragte Thilo Weichert die Webseitenbetreiber in Schleswig-Holstein aufgefordert Like-Buttons von den Homepages zu entfernen sowie Fanpages zu deaktivieren. Die Aufforderung war verbunden mit einer recht happigen Bußgeldandrohung (https://www.datenschutzzentrum.de/presse/20110819-facebook.htm)

Nun heißt das ganze nicht das ich die Auffassung des ULD in allen Punkten teile (wiewohl ich das grundsätzliche Ansinnen dem Datenschutz mehr Raum zu verschaffen begrüße), im Gegenteil ich finde das Vorgehen sehr Diskussionswürdig (und wenn man die Diskussionen verfolgt hat gibt es da durchaus einiges hinterfragenswürdiges bis hin dazu ob das ULD überhaupt zu so einer Androhung berechtigt ist)

Trotzdem steht diese Androhung ersteinmal im Raum und sollte es mich/uns treffen müsste ich mich damit befassen und ggf. juristisch wehren. Das ist aber als relativ kleines Unternehmen bzw. Ortsverein der SPD nicht leistbar und so habe ich mich dazu entschlossen, die Fan-Pages ersteinmal zu deaktivieren. Like-Buttons haben wir eh nie verwendet.

Sie sind nicht gelöscht, sondern nur auf nicht sichtbar gestellt und können nach endgültiger Klärung hoffentlich auch wieder aktiviert werden.

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.