Statistik zum Jahresausgang

Fast schon eine Tradition ist es, dass ich unregelmäßig ein wenig statistisches über den Soziserver veröffentliche. Nachdem mir aufgefallen ist, dass das letzte mal doch schon ein wenig her ist will ich das gerne mal mit aktuellem Stand (fast) am Jahresende von 2010 machen.

Wir stellen auf dem Soziserver für ca. 1000 Kunden die technische Plattform für Ihre Homepages zur Verfügung, vom Kleinst-Ortsverein, Stadtverbänden, Kreisverbänden, Unterbezirken, Bezirken bis hin zu immerhin 3 Landesverbänden, vom Dorfbürgermeister über Stadtverordnete, MdL, MdB hin zu MdEP. Das ganze in Deutschland und (zu einem deutlich kleineren Teil) in der Schweiz, nur aus Österreich hat es leider noch niemand zu uns geschafft (was aber prinzipiell auch erwünscht und möglich ist).

Dabei betreuen wir ca. 3200 Domains mit sozialdemokratischen Bezug. Das meistgenutzte System auf dem Soziserver ist natürlich das WebSoziCMS der Websozis, von denen es derzeit 3061 aktive Homepages gibt (da sind also administrative und deaktiverte Homepages nicht mitgezählt)

Ca. 150 Webseiten (das ist schwierig genau zu ermitteln, da dort naturgemäß keine zentrale Zählung möglich ist) haben sich auf dem Soziserver für eigene Lösungen entschieden, wie z.B. WordPress, Typo3 oder auch andere Systeme bzw. in HTML von Hand erstellt.

Die geographische Verteilung der WebSoziCMS-Nutzung ist vielleicht auch noch interessant:

Baden-Württemberg 923
Bayern 592
Berlin 73
Brandenburg 105
Bremen 18
Hamburg 6
Hessen 219
Mecklenburg-Vorpommern 11
Niedersachsen 41
NRW 343
Rheinland-Pfalz 398
Saarland 11
Sachsen 68
Sachsen-Anhalt 41
Schleswig-Holstein 40
Schweiz 22
Thüringen 134
Übergeordnet 18 (Seiten wie z.B. websozis.de, soziserver.de)

Es ist also ein recht starkes Süd-Gefälle zu beobachten und naturgemäß ist der Nutzungsgrad dort am höchsten, wo auch die Landesverbände mit im Boot sind.

Bei diesen Dimensionen ist klar, dass der Soziserver eigentlich die Soziserver heißen muss – nicht weniger als 9 Server (zu einem kleinen Teil geteilt mit unaone, der Trägerfirma des Soziservers) sorgen für den reibungslosen Betrieb des ganzen. Dabei kommen (je nach Einsatzzweck) verschiedene Modelle zum Einsatz, die stärksten hier verwendeten Server sind Core I7-Modelle mit 3,06 GHz, 12 GB Ram und 4*500 GB Festplatte im RAID 10 (diese im Bereich WebSoziCMS, z.B. als Datenbankserver)

Für alle Server stehen zudem Stand-By-Server als Ersatz im Falle eines Ausfalles bereit (kleinere Reparaturen sind aber in der Regel schneller erledigt als wie das Online-Stellen eines Ersatz-Servers, weswegen wir das noch nie wirklich in Anspruch nehmen mussten).

Das alles wäre natürlich nicht möglich ohne das große, größtenteils ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten – von denjenigen, die das System mit entwickeln (hier sei vor allem Harald Kampen und Craig Weiser genannt) bis zu denjenigen, die z.B. im Forum der WebSozis oder aber per E-Mail Support leisten.

Auf die Dimensionen, die das alles angenommen hat bin ich (sind aber denke ich auch wir WebSozis) sehr Stolz. Meine Frau Anja und ich möchten daher die Gelegenheit nutzen uns bei allen Beteiligten zu bedanken. Wir freuen uns, auch in Zukunft eine stabile Hostingplattform für sozialdemokratisches Engagement im Internet bereit zu stellen – auf die nächsten 3000 WebSoziCMS-Homepages 😉

In diesem Sinne: allen eine fröhliche Weihnachtszeit, lasst Euch reich beschenken und den Computer vielleicht auch mal eine Zeitlang in Ruhe 😉 Anja und ich werden zwischen den Feiertagen ein wenig Urlaub machen, sind aber im Notfall natürlich da.

Markus Hagge

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentar