Mail-Adressen – welche ist die richtige

Neben den allgemeinen Mail-Adressen (wie support@soziserver.de ) haben wir hier auch jeweils eine persönliche Mail-Adresse. Letztere ist manchmal für eine persönliche Kommunikation gerade in Nicht-Support-Fällen  (z.B. mit Lieferanten) besser.

Keinesfalls sind die persönlichen Mail-Adressen aber für Support-Zwecke gedacht.

Trotzdem kann man beobachten, dass wenn Kunden diese persönliche Mail-Adresse bekannt wird (weil man z.B. mal versehentlich von ihr geantwortet hat) sie nur noch verwendet wird – offensichtlich in der Hoffnung, dass man so schnelleren Support an der Warteschlange vorbei bekommt.

Das das Quatsch ist beweist, das wir in der Regel so oder so sehr schnell antworten (das man bei uns länger als ein Tag auf eine Antwort warten muss kommt sehr selten vor, in der Regel geht es deutlich schneller, meist im Bereich von wenigen Stunden – tagsüber oft sogar unter einer Stunde). Ganz im Gegenteil, wer persönliche Mail-Adresse für normale Support-Anfragen verwendet läuft Gefahr, dass es wesentlich länger dauert – allgemeine Mail-Adressen werden von allen über ein Ticket-System abgefragt (im Falle von Fragen zum WebSoziCMS sogar über ehrenamtliche „Mitarbeiter“ aus dem Kreise der Websozis – aber natürlich nur, wenn auch die wscms@soziserver.de verwendet wird). Persönliche Mail-Adressen werden aber nur vom Inhaber selber abgefragt. Sollte dieser also mal Krank / im Urlaub / sonstwie nicht erreichbar sein bleibt solch eine Mail liegen, während normale Support-Mails auch normal bearbeitet werden.

Also: bitte verwendet die für den Support vorgesehenen Mail-Adressen, das ist auch in Eurem Interesse

Du kannst alle Antworten zu diesem Eintrag via RSS 2.0 Feed erfolgen. Kommentare und Pings sind zur Zeit geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.